Paisley Crosscountry Camilla (13.3.05 - 10.2.17)

Im Juni 2016 wurde bei Camilla TCC (Übergangszellkarzinom) an der Mündung der Harnröhre diagnostiziert. Hätten wir nichts gemacht, wäre sie sehr schnell in eine lebensbedrohliche Situation gekommen. Darum starteten wir die Chemo mit zusätzlichen Alternativen Behandlungen (siehe PDF unten). Glücklicherweise sprach sie lange gut auf die Chemotherapie (zuerst Carboplatin, dann Vinblastin, zusätzlich Piroxicam, später dann Metacam) an und vertrug diese ohne nennenswerte Nebenwirkungen (nur jeweils 1-2 Tage etwas müder). Die Betreuung am Tierspital Zürich war sehr kompetent und liebevoll. Ihre Lebensqualität war trotz einigen Schwankungen (z.B. wegen Blasenentzündungen) gut. Leider metastasierte der Tumor dann doch in die Knochen und so mussten wir sie am 10. Februar gehen lassen. Wir sind unglaublich traurig, dieses liebe, fröhliche Mädchen, das "fast zu lieb für diese Welt war", nicht mehr bei uns zu haben.

 

Camilla (oder Millibilli, Milli, Schnickschack) war ein grossartiger Hund. Eigentlich war damals kein vierter Hund zu Tessie, Scully und Flash geplant. Aber ihr Charme und Witz haben uns schnell eines besseren belehrt. Geboren war sie am 13.3.2005. Sie war blitzgescheit, fröhlich und verspielt. Sie konnte menschliches Lachen imitieren und liebte Aktivität. Sie liebte besonders Tricktraining und Nasenarbeit. Jeden Samstag ging sie in die Hundeschule.  Camilla's Zucht ist sehr empfehlenswert: Paisley Scottish Terrier

Download
Alternative Behandlungen Camilla
Neben der Chemo erhielt sie Akupunkturbehandlungen, Iscador und diverser Immunsystemstärkende Nahrungsergänzungen.
Camilla Supplements.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.9 KB

Ein Video von einem Military im August 2016

Camilla beim Agilityturnier

Zu Beginn dieses Videos sieht man wie sehr sie das Tricktraining liebte!